Mittwoch, 6. Juli 2022 - 06:36 Uhr (Nächste Datenaktualisierung heute um 06:47 Uhr) Aktuell interessieren sich 4 Personen für das Wetter in HH-Niendorf ::::: V4.10

Guten Morgen! Herzlich willkommen auf der Internetseite der privaten Wetterstation in HH-Niendorf!

HH-Niendorf
Wetterstation Startseite    
Datenübertragung
Aktuelle Werte aus Hamburg-Niendorf
Mittwoch, 6. Juli 2022 - 6:29
13.3 °c
Temp. gefühlt: 13.3 °c

1022 hPa (gleichbleibend)
86 %
0.0 km/h
Süd
0.0 l/m²
0.0 cm
0 min.
Der Himmel über HH-Niendorf ist zur Zeit stark bewölkt.
Wetterradar
 
Warnungen
 
14 Tage Trend
Radarbild vom:
06.07.2022 - 06:30
Aktuelle Warnlage
06.07.2022 - 06:30
Hier geht es zur
aktuellen Vorhersage:
10 Tage Trend
Egal ob Regen, Gewitter, Hitze, Kälte, Schnee oder Sturm - hier gibt es die Infos!
: : : Niendorf-Nord: 13.9 °C • Eidelstedt: offline • Wellingsbüttel: 13.5 °C • Rahlstedt: offline • Othmarschen: offline • Altstadt: offline • Alster: offline : : :

Aktuelle Wetterlage in Hamburg-Niendorf

Ein Tief über Nordskandinavien lenkt mit einer westlichen Strömung feuchte und mäßig warme Meeresluft nach Schleswig-Holstein und Hamburg. In der Nacht zum Donnerstag zieht ein kräftiges Tief von Westen nach Südschweden. Seine Ausläufer erfassen die Region. WIND: Ab dem Nachmittag an der Westküste Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus West, ab dem Abend einzelne stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8), in der Nacht langsam nordwestdrehend. GEWITTER: Donnerstagfrüh mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Gewitter mit Windböen bis 65 km/h (Bft 8).
Zur weiteren Wettervorhersage - für die nächsten 3 Tage - geht es hier lang!
Aktualisiert am Mittwoch, 06.07.2022 - 06:01 (nächste Aktualisierung um 08:00)

Thema des Tages

Die Dienste in der Vorhersage- und Beratungszentrale - Teil 2
Die Dienste in der Vorhersage- und Beratungszentrale (VBZ) sind vielfältig und abwechslungsreich. Doch was machen wir Meteorologen hier nun eigentlich genau und was beinhalten die Dienste? Nachdem im ersten Teil am vergangenen Sonntag (https://www.dwd.de/DE/wetter/thema_des_tages/2022/7/3.html) bereits auf drei Dienste eingegangen wurde, sollen heute die restlichen ... weiterlesen…

Aktuelles & Wetter News

Ab Nachmittag erhöhte Gefahr von teils schweren Gewittern mit Starkregen
19.05.2022 - Beitrag von O. Behn
 Aus Frankreich erwartet uns heute Nachmittag/Abend ein kleinräumiges Tief, mit hoher Unwetterwahrscheinlichkeit. Es schleppt unheimlich viel Feuchtigkeit mit sich, dass bedeutet hohes Unwetterpotential. Die Gewitterzellen sind kleinräumig und nicht jeder wird betroffen sein. Ob die ganze Choose uns auch mit voller Wucht trifft, wird sich noch zeigen, denn meistens hat sich so eine Gewitterfront auf dem Weg hier in den Norden schon ausgetobt...übrig bleibt dann noch der Regen. Deshalb schön das Wetterradar im Auge behalten!
Tschüss Frühling, willkommen...
27.03.2022 - Beitrag von O. Behn
 ...Spätwinter! Yell Ja, Ihr habt richtig gelesen. Da hatten wir doch schon im März das geniale Frühlingswetter, mit Temperaturen von 20°C (20.3°C 22.03.)! Die Natur hatte gerade den Finger aus'm Po gezogen und will den Frühling einleiten und dann das. So wie es aussieht haben all die, die schon auf Sommerbereifung gewechselt haben, einen Schnellschuss hingelegt. Am Donnerstagmorgen könnte sich auch hier in Hamburg die ein, oder andere Schneeflocke verirren. Minustemperaturen sind wieder in den Nächten und Morgenstunden an der Tagesordnung.
Was noch nicht 100%ig sicher ist, dass danach noch ein 2. Schub aus dem Norden, mit noch mehr Kälte kommt. Herrgott, ich war doch schon im 20°C Modus und habe mich auf Sonnenschein eingestellt. Leider sieht die Realität anders aus... schaun wir mal, was da noch bis Ostern so kommt, ich erinnere nur an Ostern vor 4 Jahren (Gleschendorf an der Ostsee ).
Titelseite im Niendorfer Wochenblatt
10.01.2022 - Beitrag von O. Behn
Eigentlich war es nur ein kleine Anfrage einer Redakteurin, nach einem Jahresrückblick 2021, den ich ja immer auf meinem Blog hier - Anfang des Jahres - veröffentliche. Das daraus eine Titelseite wurde, war mir nicht bewusst. Hier geht es zur Ausgabe Nr.1/2022 des Niendorfer Wochenblattes. Ich hoffe, dass ich nicht demnächst Autogrammkarten drucken muss. Ich wünsche Euch viel Spass beim Nachlesen. Wink
Jahresrückblick 2021
01.01.2022 - Beitrag von O. Behn
Auch in 2022 - wie immer zum Jahresanfang - ein kleiner, wettertechnischer Rückblick auf 2021. Was viel auf, bzw. waren die Highlights? Eigentlich war es "langweilig", ohne besondere Ausreisser. Die wirklich interessanteste Wetterlage hat sich zum Weihnachtsfest eingestellt (dazu am Ende mehr Informationen). Es waren wieder fast alle Monate überdurchschnittlich wärmer, als im langjährige Mittel...
weiterlesen…
Weihnachtswetter-Krimi
22.12.2021 - Beitrag von O. Behn
 Seit nun ein paar Tagen geistert ja die sogenannte Luftmassengrenze durch die Medien. Wo liegt sie und was bring sie an Schneemengen. Seit einer Woche rechnen die Modell jeden Tag neue Szenarien aus, die diese Grenze mal nördlich von Hamburg zeigen und dann wieder weiter südlich, im Bereich Niedersachsens. Die Schneemenge ab dem 1. Weihnachtstag bis Silvester wird sich in Hamburg wohl "nur" um die 2cm einpendeln. Es gibt da noch Unsicherheiten, was eventl. der Lake-Effekt von der Ostsee her bringen könnte. Die Gefahr ist also erstmal gebannt. Es wird kalt und etwas Schnee ist in Hamburg in Sicht.
Der Winter kommt ganz leise...
22.11.2021 - Beitrag von O. Behn
Heute morgen der erste Frost in diesem Winterhalbjahr (-0,4°C). Wie geht es weiter? Herbstlich, oder kündigt sich da langsam was an? Am Sonntag könnte es schon den ersten dezenten Wintereinbruch geben. Die Modelle rechnen noch ganz heftig hin und her. Aktuell ist alles möglich, aber die Tendenz in Richtung kalt und Schnee sieht gut aus. Er wird sicherlich nicht lange liegen bleiben, aber zwischen gar keinem Schnee und bis zu 2-3 cm ist zur Zeit alles drin. Die nächsten Tage werden spannend...
Wie wird der Winter 2021/22?
27.09.2021 - Beitrag von O. Behn
 Das ist die Frage aller Fragen, die in der letzten Zeit an mich herangetragen wurde. Ist eine betraubare Prognose überhaupt möglich, oder sind das alles noch Spekulationen, basierend auf einzelnen Läufen diverser Wettermodelle? Schaut man sich die Läufe der Wettermodelle in der letzen Zeit mal genauer an, kann bei einzelnen Läufen ein solches Szenario klar erkannt werden, aber genauso schnell ist es dann im nächsten Lauf wieder verschwunden. Was aber prägnant ist, ist die Konstellation der einzelnen Hochs und Tiefs in der Nordhälfte, der vergangenen Wochen und Monate. Diese stimmen mit dem gleichen Zeitraum vor den kalten Wintern der Vergangenheit (2010, 2005 usw.) überein. Fakt ist aber, man kann jetzt noch keine wirklich seriöse Vorhersage für die Wetterlage in 2-3 Monaten machen. Es ist aber immer wieder interessant zu sehen, was einzelne Läufe "ausspuken" und je mehr sie sich häufen, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie eintrifft. Ich bleibe dran und berichte...
Schwere Unwetter in der Nacht zum Sonntag möglich!
19.06.2021 - Beitrag von O. Behn
 Laut der aktuellen Wetterlage sind in der Nacht zum Sonntag (2. Nachthälfte) schwere Gewitter möglich. Wie heftig es wird, ist schwer zu sagen, da sie von Südwesten her aufziehen und im Verlauf an Kraft verlieren und eventuell auch kurz vor Hamburg zusammenbrechen können. Genauso kann es aber auch sein, dass sie nochmal an Intensität zunehmen und sich auf den letzten Metern so richtig austoben. Fakt ist, es ist aktuell eine brisante Lage durch die schwülwarmen Luftmassen und dem kühlen Tief, welches heranzieht. Da ist ein sehr grosses Portenzial vorhanden (Hagel, Starkregen, Gewitter, Sturmböen). Daher immer schön das Niederschlagsradar und die Blitzkarte im Auge behalten - wobei, eigentlich liegen wir zu diesem Zeitpunkt ja alle im Bett und sollten schlafen und nicht draussen rumgeistern! Tipp: holt Euch die DWD Warnapp vom Deutschen Wetterdienst auf Euer Smartphone, dann habt Ihr immer die aktuellen Warnungen von Eurem Standort. Das ist keine Werbung von mir, sondern einfach nur ein gut gemeinter Rat, denn ich nutze sie schon seit ein paar Jahren und bin begeistert!
NACHTRAG: Na, das war wohl nichts! 2-3x entferntes Donnergrollen, der Wind lag unter 25km/h und popelige 2.1 l/m² sind heute morgen zusammengekommen. So viel zum Thema, wie schwer es ist, solche Vorhersagen zu treffen, gerade wenn man sich am Ende der Zugrichtung einer solchen Gewitterfront befindet.