Samstag, 23. März 2019 - 11:53 Uhr (Nächste Datenaktualisierung heute um 12:02 Uhr) Aktuell interessieren sich 5 Personen für das Wetter in HH-Niendorf ::::: V4.10

Hallo! Herzlich willkommen auf der Internetseite der privaten Wetterstation in HH-Niendorf!

HH-Niendorf
Wetterstation Startseite    
Datenübertragung
Aktuelle Werte aus Hamburg-Niendorf
Samstag, 23. März 2019 - 11:45
9.1 °c
Temp. gefühlt: 7.2 °c

1029 hPa (steigend)
87 %
9.0 km/h
Südwest
0.0 l/m²
0.0 cm
0 min.
Der Himmel über HH-Niendorf ist zur Zeit stark bewölkt.
Wetterradar
 
Warnungen
 
14 Tage Trend
Radarbild vom:
23.03.2019 - 11:45
Aktuelle Warnlage
23.03.2019 - 11:45
Hier geht es zur
aktuellen Vorhersage:
10 Tage Trend
Egal ob Regen, Gewitter, Hitze, Kälte, Schnee oder Sturm - hier gibt es die Infos!
: : : Niendorf-Nord: 9.1 °C • Eidelstedt: 9.1 °C • Wellingsbüttel: 8.8 °C • Rahlstedt: 9.3 °C • Othmarschen: 8.8 °C • Altstadt: 9.3 °C • Alster: 8.1 °C : : :

Aktuelle Wetterlage in Hamburg-Niendorf

Am Rande von hohem Luftdruck bei den Britischen Inseln überquert heute eine schwache Kaltfront Norddeutschland. NEBEL: Im Südosten anfangs gebietsweise NEBEL mit Sichtweiten unter 150 Metern. FROST: In der Nacht zum Sonntag vor allem im südlichen Schleswig-Holstein örtlich leichter Frost.
Zur weiteren Wettervorhersage - für die nächsten 3 Tage - geht es hier lang!
Aktualisiert am Samstag, 23.03.2019 - 10:00 (nächste Aktualisierung um 12:00)

Thema des Tages

Die Sonne, die Erde und das Wetter
Traditionell wird jedes Jahr am 23. März der Welttag der Meteorologie begangen. Dieser Thementag geht zurück auf das Inkrafttreten der Konvention zur Gründung der WMO (World Meteorological Organization) im Jahre 1950, als Nachfolgeorganisation der IMO (International Meteorological Organization), die im Jahre 1873 gegründet wurde. Die WMO ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN) und die Bundesrepublik Deutschland wird dort durch den Deutschen Wetterdienst seit 1954 vertreten. ... weiterlesen…

Aktuelles & Wetter News

Das Warten hat ein Ende...
16.03.2019 - Beitrag von O. Behn
 Nach gefühlt duzenden von Sturmtiefs ist nun Licht am Ende des Tunnels zu sehen! Ab Mitte der Woche hält der Frühling hier im Norden Einzug. Bitte aber jetzt nicht erwarten, dass wir hier Temperaturen von 20°C und mehr bekommen. Wir liegen leider im Hochrandbereich und somit auch im Einflussbereich streifender Tiefausläufer. Zwar sind keine nennenswerten Niederschläge zu erwarten, die oftmals durchziehenden dichten Wolken lassen jedoch nur selten länger die Sonne hindurch. Dafür schützen die Wolken im Norden jedoch vor frostigen Nächten. Egal, kein Dauerregen/Sturm und wieder Sonnenschein lassen uns das verkraften...alles ist besser, als die letzten Tage.
...und was ist mit Winter?
27.02.2019 - Beitrag von O. Behn
...das fragen sich sicherlich viele von uns. Bis vor kurzem hatten wir Hochwinter und aktuell sind wir eher im Bereich vom Frühling. Wo führt das hin? Haben wir dann im Frühjahr den Sommer und dann wieder - wie letztes Jahr - einen Hammer Hochsommer? Könnte man fast glauben, beim aktuellen Wetter. Aber nun zur eigentlichen Frage, bekommen wir noch einen Wintereinbruch? Aktuell und auch längerfristig ist davon rein gar nichts zu sehen. Ich bin ja so ein Schnee-/Kältefreak, aber auch ich glaube nicht mehr an ein Winter-Revival...
Wo bleibt der Winter? Bald Frühling?
11.02.2019 - Beitrag von D. Dalter & O. Behn
 Einen 'Lightversion' hatten wir ja nun schon im Januar, aber so richtig war das ja nicht. Wie sieht es in naher Zunkunft aus, luschert der Winter bei uns doch noch mal um die Ecke? Eher nicht, denn zur Wochenmitte bekommen wir zunehmend Hochdruckeinfluss. Zum Wochenbeginn zieht das Tief UWE ab und Deutschland gelangt auf die Rückseite, gleichzeitig schiebt sich ein Ableger des Azorenhochs über Frankreich bis nach Mitteleuropa und sorgt für Wetterberuhigung. Aus derzeitiger Sicht scheint das kräftige Hochdruckgebiet ziemlich stabil zu werden und hierzulande für trockene Verhältnisse mit vermehrt Sonnenschein zu sorgen. Die Temperaturen liegen dabei voraussichtlich leicht über den für die Jahreszeit üblichen Werten (nächsten Samstag Sonne satt und über 10°C)...naja, wenigstens ist es dann trocken und sonnig.
Start der Pollenflugvorhersage 2019
04.02.2019 - Beitrag von O. Behn
 Aufgrund der zum Ende der Woche eintretenden, milden Witterung, starte auch ich ab heute wieder mit der Pollenflugvorhersage. Im Laufe der Woche wird es bei uns hier immer milder - in Richtung zweistellige Temperaturen - und die Pollen sind dann wieder auf dem Vormarsch. Der DWD hatte die Pollenflugvorhersage schon vor längerer Zeit gestartet. Nun habe ich sie also auch wieder online geschaltet...denn der Winter 2018/2019 schwenkt aktuell um in 'mild'...was nicht heissen soll, dass er schon vorbei ist!
Erst Schnee, dann Glätte!
25.01.2019 - Beitrag von O. Behn
  Im Laufe des Abends kommt von Südwesten her Schneefall auf, der aufgrund von wieder ansteigenden Temperaturen dann in der Nacht in Regen übergeht. Durch den Dauerfrost der letzten Tage kann es auf den Strassen/Gehwegen sehr glatt und rutschig werden. Die ansteigenden Temperaturen am Samstag (~4°C tagsüber) und der anhaltende Regen beschert uns ein ungemütliches Wochenende...es wird wörtlich ins Wasser fallen. Schade, da hatten wir endlich mal etwas Winter und dann wieder der Rückfall in alte Muster.
Jetzt auch bei uns im Norden: Winter!
18.01.2019 - Beitrag von O. Behn
 Lange hat es gedauert, bis wir hier im Norden endlich mal den Winter begrüssen durften. Gestern Abend dann der Temperaturabfall Richtung 0°C und einsetzende, leichte Schneeschauer. Ist das nur ein kurzer Besuch, oder dürfen wir uns auf eine längere Phase dieser Witterung einstellen? Letzteres ist wohl erstmal bis Monatsende 'angestrebt', wenn man den Wettermodellen glauben darf. Leichter Dauerfrost wird uns ab dem Wochenanfang begleiten, der vielleicht tagsüber ab und zu mal von leichten Plusgraden unterbrochen wird. Ab und zu ist mal ein Schneeschauer mit drin. So richtig Winter ist das nicht, aber immerhin haben wir jetzt eine 'Light' Version.
Damals, vor 40 Jahren...
07.01.2019 - Beitrag von O. Behn
 ...der ein, oder andere von Euch kann sich vielleicht noch daran erinnern. Der Stern titelte damals: "Der 6 Tage-Krieg gegen den Schnee"...und das war wirklich nicht übertrieben. Ich war damals zwar erst 10 Jahre alt, aber daran kann ich mich noch sehr gut erinnern.
Zum Jahreswechsel 1978/79 überraschte den Norden Deutschlands einen Wintereinbruch, dessen Ausmaße zunächst nicht abzusehen waren. Ende Dezember 1978 schaukelten sich sich die Temperaturdifferenzen in Europa hoch - ein stabiles Hochdruckgebiet aus Skandinavien und ein Tiefdruckgebiet vom Rheinland stießen über der Ostsee zusammen.
weiterlesen…
Jahresrückblick 2018
02.01.2019 - Beitrag von O. Behn
 Wie schon im Vorab-Fazit von Anfang September, hier nun das entgültige Resümee des Jahres 2018. Anfangen möchte ich aber mit dem anfänglich völlig gegensätzlichen Anzeichen diesen Sommers. Erinnert ihr Euch noch an Ende März, bzw. Ostern? Da kam noch mal richtig ein Winternachschlag. Dann genau eine Woche später fast ein Sommertag mit 24.7°C! Das dies dann der Start zu einem Jahundertsommer werden sollte, konnte bis dahin keiner ahnen...
weiterlesen…