Samstag, 28. Januar 2023 - 04:44 Uhr (Nächste Datenaktualisierung heute um 04:47 Uhr) ::::: V4.10

Guten Abend! Herzlich willkommen auf der Internetseite der privaten Wetterstation in HH-Niendorf!

HH-Niendorf
Wetterstation Startseite    
Datenübertragung
Aktuelle Werte aus Hamburg-Niendorf
Samstag, 28. Januar 2023 - 4:29
0.3 °c
Temp. gefühlt: 0.3 °c

1030 hPa (gleichbleibend)
85 %
0.0 km/h
Südost
0.0 l/m²
0.0 cm
0 min.
Der Himmel über HH-Niendorf ist zur Zeit dunkel.
Wetterradar
 
Warnungen
 
14 Tage Trend
Radarbild vom:
28.01.2023 - 04:30
Aktuelle Warnlage
28.01.2023 - 04:30
Hier geht es zur
aktuellen Vorhersage:
10 Tage Trend
Egal ob Regen, Gewitter, Hitze, Kälte, Schnee oder Sturm - hier gibt es die Infos!
: : : Niendorf-Nord: 0.5 °C • Eidelstedt: offline • Wellingsbüttel: 0.4 °C • Rahlstedt: offline • Othmarschen: offline • Altstadt: offline • Alster: offline : : :

Aktuelle Wetterlage in Hamburg-Niendorf

Ein von den Britischen Inseln zum Baltikum reichender Atlantikhochkeil schwenkt langsam südwärts und setzt sich bis Sonntag mit ruhigem, teils auch trübem und mäßig kaltem Wetter in Schleswig-Holstein und Hamburg durch. FROST/GLÄTTE: Bis zum Vormittag leichter, örtlich auch mäßiger Frost bis -7 Grad sowie stellenweise Reifglätte oder überfrierende Nässe. In der Nacht zum Sonntag im Südostteil stellenweise leichter Frost bis -1 Grad, dort dann auch Glättegefahr durch etwas Schnee, gefrierenden Sprühregen oder Überfrieren von Nässe. NEBEL: Bis zum Morgen streckenweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m gering wahrscheinlich.
Zur weiteren Wettervorhersage - für die nächsten 3 Tage - geht es hier lang!
Aktualisiert am Samstag, 28.01.2023 - 04:01 (nächste Aktualisierung um 06:00)

Thema des Tages

Schönes Wochenende, danach markanter Wetterumschwung
Das Wochenende verläuft wettertechnisch noch ziemlich unspektakulär und ruhig. Doch zum Beginn der kommenden Woche ist es mit der Herrlichkeit vorbei und es steht ein markanter Wetterumschwung an. Dann drohen Sturm, Regen- und Schneefälle. Derzeit herrscht in Deutschland vergleichsweise ruhiges Winterwetter. Die gestern analysierte maskierte Kaltfront hat sich vollends aufgelöst. Dennoch halten sich über weiten Teilen Deutschlands dichte ... weiterlesen…

Aktuelles & Wetter News

...und jährlich grüßt das Murmeltier...
24.01.2023 - Beitrag von O. Behn
Deja-vu, oder was? Letztes Jahr kam auch eine kurze Anfrage vom Niendorfer Wochenblatt, für einen Jahresrückblick und dann war ich auf der Titelseite! Dieses Jahr genau das selbe! Man könnte schon denken, das ich sie gebucht habe. Erste Ausgabe des Jahres, erste Seite...nein, war wieder nur der Zufall. Viel Spaß beim Lesen. Hier geht es zur Ausgabe 2023/01.
Jahresrückblick 2022
01.01.2023 - Beitrag von O. Behn
Seit mittlerweile 15 Jahren schon ein fester Bestandteil dieses Wetterportals - ein kleiner, wettertechnischer Rückblick auf das vergangene Jahr. Was viel auf, bzw. waren die Highlights? Das grösste Merkmal war ja wohl der neue Temperaturrekord am 22.02.2022: 39.6°C! Unfassbar, so weit im Norden! Die DWD Station Neuwiedenthal hat sogar den Wert 40.1°C gemeldet! Außergewöhnlich ist der Wert für Hamburg - nicht nur weil der vorherige Rekord gleich um knapp 3 Grad überboten wurde - sondern auch, wenn man ihn im geographischen Kontext liest: Temperaturen von 40 °C und mehr sind auf diesem Breitengrad und in dieser maritimen Klimazone eine echte Rarität - weltweit. In Europa wurde noch nie so weit im Norden die 40-Gradmarke gerissen. Aber nun erstmal der Reihe nach...
weiterlesen…
Wärmster Jahreswechsel seit Aufzeichnungsbeginn, wo ist der Winter?
01.01.2023 - Beitrag von O. Behn
Ich mag es kaum glauben, aber heute Nacht hatten wir - im Wintermonat Januar - satte +15.3°C! An Silvester war es gerade mal ein Grad weniger (14.3°C). Erst hat der Winter mitte Dezember so richtig schön losgelegt und jetzt das krasse Gegenteil. Dazu jetzt auch eine neue Umfrage, was Ihr so denkt. Aber aktuell zeichnet sich ab, dass sich der Polarwirbel wieder abschwächt und die Westdrift uns nicht mehr die warme Atlantiksuppe rüberschaufelt. Denn eins kann man sich merken, gibt es in den USA einen Wintereinbruch, so wie in den letzten 2 Wochen, haben wir wettertechnisch genau das Gegenteil. Aber dazu mehr, wenn es sich sicher abzeichnet.
Jetzt ist es amtlich: Winter!
07.12.2022 - Beitrag von O. Behn
 In den letzten Wochen war es ein Hin und Her mit den Wettermodellen. Immer wieder hieß es, "Super Wintereinbruch", oder Westlage mit Süffwetter und Plusgraden. Aber seit 2 Tagen zeichnet sich ein Wintereinbruch bei uns hier im Norden - und gesamt Deutschland - ab.  Zum Sonntag hin gehen die Temperaturen immer wieder in den Minusbereich und bleiben dann auch in der nächsten Woche dort (leichter Dauerfrost). Bis zur Mitte der nächsten Woche sind dann ein paar Zentimeter Schnee hier in Hamburg möglich. Das dafür zuständige Tief zieht von Südwesten (über Italien) in Richtung Norden (über Polen) und schaufelt dann auf seiner Westseite (Tiefs drehen auf der Nordhalbkugel entgegen dem Uhrzeigersinn) feuchte Luft von der Ostsee in das Landesinnere (Lake-Effekt). Über die Schneemenge ist man sich noch nicht einig, aber einige Teile Deutschlands (Südosten) bekommen richtig was ab. Sollte sich grundlegend etwas an unserer Situation hier ändern, bekommt Ihr hier natürlich die Infos aus erster Hand!
Shutdown Telekom
05.10.2022 - Beitrag von O. Behn
 Gestern abend um 18:50 war "Shutdown" der Telekom hier in HH-Niendorf. Sämtliche Telefon/Internetanschlüsse waren "tot". Laut der Telekom eine grössere, Flächenstörung (O-Ton Telekom). Seit ca. 09:05 läuft wieder alles und die Daten sind alle automatisch nachgepflegt worden. Bei solchen Störungen gehen zum Glück die Daten nicht verloren. Alles wird im Hintergrund weiter erfasst und wird wieder - bei vorhandenem Netz - automatisch nachgepflegt.
Goldener Oktober, aber nur ganz kurz...
04.10.2022 - Beitrag von O. Behn
 Wir haben uns in den letzten Wochen ja schon mit dem Einzug des Herbstes abgefunden...aber jetzt werden wir - zur Mitte der Woche - noch mal kurz "angefixt". Da gibt es doch tatsächlich Sonne satt und Temperaturwerte bis 20/21°C! Heute sogar schon 18°C und bis zum Wochenende dann wieder Rückgang auf 15/16°C. Wie es dann weitergeht ist noch etwas unklar, aber man sollte damit rechnen, dass es einer der letzten, warmen Tage in diesem Jahr sein wird.
Nie endene Hitzewellen?
10.08.2022 - Beitrag von O. Behn
  Es ist schon krass, schaut man sich die meteorologischen Tage hier in Hamburg an, dann haben wir bis heute schon 7 Hitzetage (>30°C). Mit den 5-6 Tagen ab morgen (bis einschliesslich Montag/Dienstag) ist es dann schon wieder eine 2-stellige Anzahl (13), ganz abgesehen vom diesjährigen Rekord von knapp 40°C (39,6°C). Schaut man sich die letzten 10 Jahre an (Mitte der Seite) dann häufen sich diese Tage in unserem Breitengrad in den letzten 5 Jahren extrem. Hatte man so grob...
weiterlesen…
Wilde Wetterküche...neuer Stationsrekord! 39.6°C!
20.07.2022 - Beitrag von O. Behn
 Nun hat sich das Blatt doch gewendet...die Stationsrekorde - hier in Niendorf und auch der offiziellen DWD Stationen hier in Hamburg - werden wohl heute "geknackt". Ein kleinräumiges Höhentief - welches schwer zu berechnen ist/war - hat die Vorhersage so schwer gemacht. Diese gehen jetzt an die 39°C heran und ich schätze die 38°C könnten heute geknackt werden. Vielleicht sogar die 40°C im Grossraum Hamburg...Weitere Infos gibt es dann heute/morgen an diese Stelle...
UPDATE 20.07.2022: Er ist"geknackt" worden, unfassbare 39.6°C um 15:31 (bitte bedenken, meine Station ist keine Profistation Wink)! Auf dem Flughafen Fuhlsbüttel hat die Station 38.4°C gemeldet...auch neuer Stationsrekord nach knapp 30 Jahren! Die DWD Station Neuwiedenthal hat sogar den Wert 40.1°C gemeldet! Außergewöhnlich ist der Wert für Hamburg - nicht nur weil der vorherige Rekord gleich um knapp 3 Grad überboten wurde - sondern auch, wenn man ihn im geographischen Kontext liest: Temperaturen von 40 °C und mehr sind auf diesem Breitengrad und in dieser maritimen Klimazone eine echte Rarität - weltweit. In Europa wurde noch nie so weit im Norden die 40-Gradmarke gerissen. Tja, da lag ich doch mal falsch mit meiner Einschätzung am 15.07. (vorheriger Beitrag), so unberechenbar können kleine Höhentiefs sein!