Freitag, 6. Dezember 2019 - 17:22 Uhr (Nächste Datenaktualisierung heute um 17:32 Uhr) Aktuell interessieren sich 7 Personen für das Wetter in HH-Niendorf ::::: V4.10

Hallo! Herzlich willkommen auf der Internetseite der privaten Wetterstation in HH-Niendorf!

HH-Niendorf
Wetterstation Startseite    
Datenübertragung
Aktuelle Werte aus Hamburg-Niendorf
Freitag, 6. Dezember 2019 - 17:14
5.2 °c
Temp. gefühlt: -2.4 °c

1003 hPa (fallend)
97 %
18.8 km/h
Süd Südwest
0.3 l/m²
0.0 cm
0 min.
Der Himmel über HH-Niendorf ist zur Zeit dunkel.
Wetterradar
 
Warnungen
 
14 Tage Trend
Radarbild vom:
06.12.2019 - 17:15
Aktuelle Warnlage
06.12.2019 - 17:15
Hier geht es zur
aktuellen Vorhersage:
10 Tage Trend
Egal ob Regen, Gewitter, Hitze, Kälte, Schnee oder Sturm - hier gibt es die Infos!
: : : Niendorf-Nord: 5.7 °C • Eidelstedt: offline • Wellingsbüttel: 5.6 °C • Rahlstedt: offline • Othmarschen: 5.3 °C • Altstadt: offline • Alster: offline : : :

Aktuelle Wetterlage in Hamburg-Niendorf

Am Rand eines umfangreichen Tiefs bei Skandinavien fließt mit einer kräftigen Südwestströmung milde und wolkenreiche Meeresluft nach Norddeutschland. WIND: An der Nordsee vereinzelt Sturmböen um 80 km/h (Bft 9) aus Südwest. Ansonsten verbreitet Windböen um 55 km/h (Bft 7), vereinzelt auch stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8). Im Laufe der Nacht etwas nachlassender Wind. Am Sonnabend vor allem an der Nordsee einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus West bis Nordwest.
Zur weiteren Wettervorhersage - für die nächsten 3 Tage - geht es hier lang!
Aktualisiert am Freitag, 06.12.2019 - 16:01 (nächste Aktualisierung um 18:00)

Thema des Tages

UN-Klimakonferenz in Madrid: Zeit zu handeln
Aktuell findet in Madrid die 25. Weltklimakonferenz (COP 25) unter dem Motto "Time for Change" statt. Worum geht es auf dem Klimagipfel? In der spanischen Hauptstadt Madrid wurde in den letzten Wochen ganz schön gerödelt: Erst Ende Oktober hatte Spanien angeboten, die Weltklimakonferenz auszurichten, nachdem Chile wegen sozialer ... weiterlesen…

Aktuelles & Wetter News

Jahrhundertwinter durch verminderte Sonnenaktivität?
14.11.2019 - Beitrag von O. Behn
 In letzter Zeit geistert durch viele Medien diese Schlagzeile und heute wollen wir uns mal anschauen, was an dieser Behauptung/Meldung dran ist. Schauen wir uns zuerst ein mal an, welche Temperatur die Winter in den Jahren 1961 - 1990 im Mittel hatten. Dieser Betrachtungszeitraum wird als langjähriges Mittel herangezogen. Die Temperatur betrug dort im Schnitt +0,2°C. Im Winter 2008/2009 hatten wir z. B. einen Schnitt von -0,4°C und 2009/2010 -1,4°C. Das war zwar kälter als im langjährigen Mittel, aber noch kein Jahrhundertwinter. Der Winter 1962/1963 dagegen sah schon anders aus (-5,5°C). Aber nichts davon kann in Verbindung mit verminderter Sonnenaktivität gebracht werden. Somit gibt es keine Kausalität, was nicht heissen soll, dass es eintreten kann. Aber aktuellen Berechnungnen einzelner Wettermodelle zufolge, wird dieser Winter (Dez. - Feb.) eher gegenteilig. Die Berechnungen sagen voraus, dass er wohl so um 3°C wärmer ausfallen wird, als im langjährigen Mittel.
Kaltlufteinbruch nächste Woche...
23.10.2019 - Beitrag von O. Behn
 Aktuell können wir ja noch den goldenen Oktober geniessen, aber Mitte der nächsten Woche zeichnet sich ein erster Kaltlufteinbruch für 2-3 Tage ab. Tagsüber bekommen wir dann nur noch einstellige Temperaturen und nachts nur noch Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Das ist jetzt kein verfrühter Wintereinbruch, sondern ein kleiner Vorgeschmack auf die kommende Jahreszeit.
Ruhiges Herbstwetter mit Einschränkungen
21.10.2019 - Beitrag von R. Büttner & O. Behn
 Derzeit zeigt sich die Großwetterlage so, wie sie eigentlich typisch ist für Deutschland im vorangeschrittenen Herbst. Atlantische Tiefdruckgebiete schaufeln feuchte, wenngleich ausgesprochen milde Luft zu uns und der Niederschlagsschwerpunkt liegt zu Beginn der Kalenderwoche 43 abermals über der Nordwest- sowie Westhälfte. Ebenfalls nicht untypisch, der Südosten ist wetterbegünstigt aufgrund der Nähe zu einer Hochdruckzelle über Südosteuropa. Was heisst das für uns Niendorfer/Hamburger? Der Herbst dümpelt in den nächsten Tagen so vor sich her, unbeständig, nicht warm, aber auch nicht kalt.
Ein Sturm zieht auf...
27.09.2019 - Beitrag von O. Behn
 Es wird spannend zum Beginn der neuen Woche. Aktuell zeigen einige Wettermodelle eine mögliche Sturmlage, die auch in den tiefen Lagen für Sturmböen sorgen könnte. Aber naturgemäß sind solche Vorhersagen, vor allem was die exakte Zugbahn und auch Intensität des Tiefs angeht, noch sehr unsicher. Zudem bereitet den Meteorologen derzeit die Entwicklung des Hurrikan LORENZO über dem Atlantik Kopfzerbrechen. Denn im Laufe der nächsten Tage wird dieser sehr wahrschenlich auch in unseren Breiten aktiv werden, dann natürlich nicht mehr als Hurrikan, aber als außertropisches Tief.
Gewitternachlese & Rekorde
28.08.2019 - Beitrag von O. Behn
Gegen 18:00 gestern Abend hat eine Gewitter-/Hagelzelle aus Südosten kommend, HH-Niendorf und Schnelsen voll getroffen. Fast 10 Min. lang hagelte es hier bei uns 1-2cm grosse Hagelkörner und es fielen insgesamt 27l/m² Niederschlag! Der Temperatursturz betrug innerhalb von 30 Min. genau 10°C (17:55=30.8°C/18:25=20.8°C siehe auch die Grafik)...ein neuer Rekord seit Aufzeichnungsbegin 2005! Schon eine halbe Stunde vorher verdunkelte sich der Himmel über Niendorf.  Doch niemand ahnte, was sich noch anbahnen sollte. Aus Richtung Winterhude/Wandsbek kommend, bildete sich dann eine heftige Gewitter-/Hagelzelle über Niendorf und Schnelsen aus, die es in sich hatte. Gegen 18:00 Uhr dann der erste Niederschlag und eine Boe von 46km/h. Danach fast 10 Min. lang Hagel mit bis zu 2 cm grossen Hagelkörnern, so dass ich echt Angst um meine Sensorik (Windsensor) auf dem Dach hatte! Im Nachgang dann 25l/qm² Niederschlag innerhalb von einer Stunde. Anbei die Tabelle der Messdaten.
Spätsommerwetter in Sicht
18.08.2019 - Beitrag von O. Behn
 Nach einem durchwachsenen Wochenstart setzt sich im Verlauf der Woche im Norden Spätsommerwetter durch. Ab Donnerstag lässt der Tiefdruckeinfluss nach und unter Hochdruckeinfluss wird es überall freundlich und überwiegend auch trocken sein. Dazu steigen die Temperaturen in den sommerlichen Bereich, tagsüber werden etwa 22°C (Wochenanfang) bis 28°C (Sonntag) erreicht. Allerdings kühlt es in den schon deutlich längeren Nächten gut ab - Spätsommerwetter halt.
Heissester Tag seit Temperaturaufzeichnung...
26.07.2019 - Beitrag von O. Behn
...aber nicht bei uns hier in Hamburg. Auch knapp verfehlt wurde mein Stationsrekord vom 20.06.2006 mit 35.8°C, wobei der noch mit der alten Station (andere Sensoren) gemessen wurde und einen anderen Stationsaufbau hatte...also rein theoretisch...egal.  Schauen wir mal auf den gestrigen Tag, der wirklich bemerkenswert war. Nach einer Tropennacht - auch hier in Hamburg - stieg die Temperatur ziemlich rasch auf 30°C (gegen 11:00). Um 15:30 dann der Temperaturhöhepunkt von 35.7°C. Wenn man deutschlandweit schaut, war es gestern schon wirklich geschichtsträchtig. Mehr als ein Dutzend Stationen haben den bisherigen Rekord von 40.2°C geknackt (Rekordhalter war Lingen mit 42.6°C). Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, 42.6°C in Deutschland! Solche Temperaturen kennt man in Europa nur aus der Türkei, Spanien usw.! Wer jetzt noch meint, dies wäre normal, der sollte schleunigst aus der Sonne treten. Wie geht es denn jetzt weiter, mit dieser Hitzewelle? Nun heute und morgen wohl auch noch um die 30°C. Am Sonntag die Chance auf Abkühlung durch Regen (Gewitter). Danach dann Rückgang auf 'normale' Sommerwerte, die uns Luftholen lassen.
Die Hundstage kommen...
21.07.2019 - Beitrag von O. Behn
 Als Hundstage bezeichnet man die heißeste bzw. wärmste Zeit des Jahres, diese dauert im Schnitt vom 23. Juli bis zum 24. August. Die neue Woche bringt uns neben Hitze und Sonnenschein zum Teil tropische Nächte. Ab Freitag nimmt die Gewitterneigung zu. Aber eins nach dem anderen. Am Dienstag nimmt der Hochsommer Fahrt auf - soll heissen, Temperaturen von 30°C und mehr. Zum Mittwoch dann schon Temperaturen weit jenseits der 30°C Marke (~35°C). Wie es dann zum Wochenende hin weitergeht ist noch unsicher. Einzelne Berechnungen sagen weiterhin sommerlich, aber nicht mehr ganz so heiss - also in Richtung 'normale' Sommertemperaturen.