Freitag, 15. Januar 2021 - 15:41 Uhr (Nächste Datenaktualisierung heute um 15:47 Uhr) Aktuell interessieren sich 2 Personen für das Wetter in HH-Niendorf ::::: V4.10

Hallo! Herzlich willkommen auf der Internetseite der privaten Wetterstation in HH-Niendorf!

HH-Niendorf
Wetterstation Startseite    
Datenübertragung
Aktuelle Werte aus Hamburg-Niendorf
Freitag, 15. Januar 2021 - 15:30
-0.6 °c
Temp. gefühlt: -4.8 °c

1028 hPa (steigend)
77 %
10.8 km/h
Nord Nordwest
0.0 l/m²
0.0 cm
0 min.
Der Himmel über HH-Niendorf ist zur Zeit stark bewölkt.
Wetterradar
 
Warnungen
 
14 Tage Trend
Radarbild vom:
15.01.2021 - 15:30
Aktuelle Warnlage
15.01.2021 - 15:30
Hier geht es zur
aktuellen Vorhersage:
10 Tage Trend
Egal ob Regen, Gewitter, Hitze, Kälte, Schnee oder Sturm - hier gibt es die Infos!
: : : Niendorf-Nord: -0.4 °C • Eidelstedt: offline • Wellingsbüttel: -0.9 °C • Rahlstedt: -0.5 °C • Othmarschen: offline • Altstadt: offline • Alster: offline : : :

Aktuelle Wetterlage in Hamburg-Niendorf

Unter Hochdruckeinfluss gelangt mit einer schwachen nördlichen Strömung Polarluft nach Schleswig-Holstein und Hamburg. FROST: Tagsüber Temperaturen um 0 Grad. In der Nacht zum Sonnabend verbreitet Frost zwischen -4 und -8 Grad, nicht ganz so kalt an Küstenabschnitten mit auflandigem Wind. GLÄTTE: Vor allem nachts und in den Frühstunden örtlich Glätte durch Reifablagerung oder überfrierende Nässe.
Zur weiteren Wettervorhersage - für die nächsten 3 Tage - geht es hier lang!
Aktualisiert am Freitag, 15.01.2021 - 14:00 (nächste Aktualisierung um 16:00)

Thema des Tages

Kleiner Rückblick
Dieser Winter gibt (uns) wirklich alles. Fast überall in Deutschland hat man bis heute Schnee zumindest gesehen, wenn er auch an einigen Orten nicht lang liegen blieb. Vergangenen Mittwoch gab es zudem ein seltenes Schauspiel: Wintergewitter. Der große Schneefall im Südwesten unseres schönen Landes hört aktuell (Freitagvormittag) gerade auf. Insgesamt sind zwischen Schwarzwald und Werdenfelser Land seit Mittwochmorgen 30 bis 50 cm Schnee gefallen. Im Allgäu wurden im gleichen Zeitraum sogar 60 bis 80 cm ... weiterlesen…

Aktuelles & Wetter News

Jahresrückblick 2020
02.01.2021 - Beitrag von O. Behn
Wie immer zum Jahresanfang ein kleiner, wettertechnischer Rückblick auf 2020. Was viel auf, bzw. waren die Highlights? Noch nie wurde eine so hohe Durchschnitts- temperatur gemessen wie in 2020 - aber erstmal der Reihe nach. Es waren fast alle Monate überdurchschnittlich wärmer, als das langjährige Mittel...
weiterlesen…
Wie wird der Winter 2020?
01.12.2020 - Beitrag von O. Behn
 Heute - am meteorologischen Winteranfang - stellt man sich schon mal diese Frage. Bisher verlief es ja mau...es gab erst einmal kurz Luftfrost am Sonntagmorgen (-0,7C). Seit Wochen tauche ich immer mal wieder in die Langzeitmodelle ab, um zu schauen was kommen kann und wie sicher es ist. Aktuell zeichnet sich ein Wintereinbruch Richtung Weihnachten (KW51/52) ab, der Temperaturen unter dem Langjährigen Mittel mit sich bringt. Dieser "Wintereinbruch" wird uns jetzt keine brutalen Minustemperaturen und Schneemassen hier im Norden bringen, aber es wird immerhin winterlich kalt. Sobald sich mehr Details abzeichnen, werde ich hier berichten.
Service 2: Reparatur Regensensor
23.11.2020 - Beitrag von O. Behn
...und es geht fröhlich weiter: Wie es vielleicht der ein, oder andere schon in den letzten Tagen mitbekommen hat, funktionierte der Regenmesser nicht mehr korrekt. Entweder sendete er gar nicht mehr, oder er lieferte keine Werte. Auch mein neuer Ersatzsensor war nicht mehr zur Mitarbeit zu bewegen. Also musste das ganz grosse Rettungspaket herhalten. Das hiess im Klartext: neuer Akku+Goldcap eingelötet und 48 Std. durchgeladen. Desweiteren wurde auch ein neuer Reedkontakt eingelötet, der die Wippbewegungen der Wippe zählt. Nun misst er wieder fleissig seit Sonntag und das auch hoffentlich ohne Probleme für die nächsten Jahre. Es macht im Moment echt keinen Spass mehr, man ist nur noch dabei, alles irgendwie am Laufen zu halten.
Service 1: Neuer Kombisensor (Thermo-/Hygrosensor) im Betrieb
25.10.2020 - Beitrag von O. Behn
  Seit gestern Abend 18:00 ist es nun endlich soweit. Der erste Eigenbausensor ist an der Station in Betrieb. Aufgrund eines Defektes am alten Sensor musste eine Lösung her. Seit September verlor der Luftfeuchtesensor immer mehr an Messbereich, bis zum Schluss (Mitte Oktober) nur noch 20%, oder 99% angezeigt wurden. In den vergangenen Jahren habe ich - mangels Ersatzteilversorgung seitens des Herstellers - auf den Sensor (ASH2200) einer anderen Wetterstation (anderes Frequenzband) zurückgegriffen.  Diesen habe ich dann mit einem anderen Sendeteil modifiziert, so dass er auch von meiner Station empfangen werden konnte. Fakt ist leider auch bei diesem Modell, dass die Feuchtefühler nach 3 Jahren sterben und auch dieser Sensor nicht mehr erhätlich ist. Dank eines Users aus dem Wetterstationsforum habe ich nun einen Eigenbausensor (mit Sirion Sensor), der auch in einem unabhängigen Prüflabor (Zeiss Umweltlabor) getestet wurde. Die Messgenauigkeit ist wesentlich besser, als die vom Seriensensor (siehe Prüfbericht). Wie nah die Werte an Profistationen sind, habe ich mal heute morgen überprüft. Um 6:00 waren die gemessenen Werte an der DWD Station Fuhlsbüttel (Flughafen): 14.0°C und 76% Luftfeuchte. Die Werte vom neuen Sensor um die gleiche Uhrzeit: 14.1°C und 75% Luftfeuchte - bitte bedenken, dass da immerhin 2,72km Luftlinie dazwischen liegen! Die liebe alte Technik braucht mit der Zeit immer mehr Aufmerksamkeit...
Sommer Revival
11.09.2020 - Beitrag von O. Behn
Nach der langen Hitzeperiode im ersten Drittel des August dachten alle, jetzt ist Schluss mit dem Sommer und der Hitze. Für uns hier im Norden mag das wohl auch stimmen, denn die 30°C werden wir wohl nicht mehr knacken, aber der Reihe nach. Ab Montag werden wir hier in Hamburg nochmal 3 Sommertage bekommen, von denen Dienstag und Mittwoch an der 30°C Marke kratzen werden. Jeden Tag satte 10-12 Stunden und mehr Sonne satt. Danach ist es noch etwas unsicher, wie weit die Temperaturen wieder runtergehen. Es sieht dann alles nach 'nur' noch um die 20°C aus, aber weiterhin freundlich (goldener Herbst). Es pendelt sich also wieder im Normalbereich ein.
Hitzedauerrekord für Hamburg!
16.08.2020 - Beitrag von C. Salbert & O. Behn
 In den Medien wurde bereits für Hamburg ein neuer Rekord ausgerufen. Stimmt fast. Nimmt man die Wetterstation Hamburg-Fuhlsbüttel, und diese misst nunmal am längsten in der Hansestadt, so schlagen bis zum heutigen Sonntag fast 10 Hitzetage zu Buche, aber eben nur fast, denn am Freitag wurde diese Serie unterbrochen, es wurden "nur" 29,7°C gemessen (ich habe an dem Tag auch 'nur' 29,9°C hier in Niendorf gemessen), so kommen wir auf 8 Hitzetage in Folge, doch auch das ist Rekord und gab es noch nie. Am Montag Abend dann die ersten Gewitter, entlang der Konvergenzlinie über Norddeutschland. Der Rest der Woche wird noch sommerlich, dann aber zum nächsten Wochenende hin der langsame Temperaturrückgang.
Omega Hoch!
03.08.2020 - Beitrag von O. Behn
  Seit diesem WE ist es amtlich! Die Zeichen stehen für die nächsten 1,5 Wochen - ab Mitte dieser Woche - auf Hochsommer! Dank einer Omega Hochlage, dürfen wir uns hier im Norden auch auf den Sommer freuen. Danach gehen wir dann auch schon so langsam in den Spätsommer über. Aber erstmal haben wir bis zur Monatmitte Sommer satt! Das werden jetzt nochmal locker ~13 Sommertage am Stück (in der Anfangsphase - bis Anfang nächster Woche - mehrere heisse Tage mit 30°C)! So viel hatten wir bis jetzt gerade mal, verteilt über die letzten 2 Monate...ist das nicht wieder herrlich? Geniesst es in vollen Zügen und macht was draus, denn das wird es dann wohl - was das Thema Hochsommer betrifft - gewesen sein, für dieses Jahr...
Erste "Hitzewelle" 2020?
18.06.2020 - Beitrag von O. Behn
 Gegen Ende nächster Woche kristallisiert sich doch jetzt immer mehr eine kurze "Hitzewelle" zum Wochenende hin heraus. Ab Mitte der Woche steigen die Temperaturen langsam in Richtung der 30°C Marke und bleiben über das Wochenende hin stabil. Ob dabei die 30°C wirklich geknackt werden und ob man von einer Hitzewelle sprechen kann, sei dahingestellt. Immerhin ist Sonne satt die Belohnung für das Regenwetter und die zurückgehenden Temperaturen zum aktuellen Wochenende hin.