Montag, 26. Oktober 2020 - 13:38 Uhr (Nächste Datenaktualisierung heute um 13:47 Uhr) Aktuell interessierst nur Du Dich für das Wetter in HH-Niendorf ::::: V4.10

Hallo! Herzlich willkommen auf der Internetseite der privaten Wetterstation in HH-Niendorf!

HH-Niendorf
Wetterstation Startseite arrow Aktuelle News (Archiv) arrow Wetternews arrow Schwere Schäden nach 'Tornado' über Hamburg    
Datenübertragung
Schwere Schäden nach 'Tornado' über Hamburg
08.06.2016 - Beitrag von O. Behn
 Gegen 18:30 gestern Abend bildete sich aus einer Gewitterzelle heraus in HH-Bramfeld eine Windhose, die sich wahrscheinlich zu einem Tornado ausgebildet hat, sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Begleitet wurde das Unwetter von Hagel und Starkregen. "Auf Hunderten Metern Länge gibt es massive Schäden", sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Feuerwehr rückte zu mehr als 300 Einsätzen wegen Unwetterschäden aus. Da mehr als die Hälfte aller in Hamburg verfügbaren Feuerwehrkräfte im Einsatz war, galt vorübergehend der Ausnahmezustand. Die Helfer mussten mit zahlreichen Widrigkeiten kämpfen. Überall lagen Bäume auf der Straße. Die Sägen der mehr als 1.000 Helfer von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und anderen Einrichtungen dröhnten durch die Nacht. Auf einer vierspurigen Straße haben Dutzende umgestürzte Bäume gelegen. Das stark beschädigte Dach eines neungeschossigen Hochhauses habe gerade noch vor dem Absturz gesichert werden können.
Nachtrag (09.06.2016):
Fast alle der 86 Hamburger freiwilligen Feuerwehren waren im Einsatz, das ist schon extrem selten. Die Schneise der Verwüstung kann man auf diesem Bild (Mopo) sehr gut erkennen. Aber das eigentliche Wunder in diesem Chaos: Niemand wurde ernsthaft verletzt! Es ist gute 10 Jahre her (27.03.2006), als es schon einmal einen Tornado in Hamburg-Harburg gab. Damals waren leider 2 Tote zu verzeichnen.
< Zurück   Weiter >