Sonntag, 22. April 2018 - 12:34 Uhr (Nächste Datenaktualisierung heute um 12:47 Uhr) Aktuell interessieren sich 2 Personen für das Wetter in HH-Niendorf ::::: V4.10

Hallo! Herzlich willkommen auf der Internetseite der privaten Wetterstation in HH-Niendorf!

HH-Niendorf
Wetterstation Startseite    
Datenübertragung
Aktuelle Werte aus Hamburg-Niendorf
Sonntag, 22. April 2018 - 12:30
16.7 °c
Temp. gefühlt: 15.6 °c

1016 hPa (fallend)
60 %
8.6 km/h
Ost
0.0 l/m²
0.0 cm
4:24 h
Der Himmel über HH-Niendorf ist zur Zeit sonnig.
Wetterradar
 
Warnungen
 
14 Tage Trend
Radarbild vom:
22.04.2018 - 12:30
Aktuelle Warnlage
in Hamburg:
Hier geht es zur
aktuellen Vorhersage:
10 Tage Trend
...egal ob Regen/Schnee/Unwetter - hier könnt Ihr nachschauen!
: : : Niendorf-Nord: 19.0 °C • Eidelstedt: 19.6 °C • Poppenbüttel: offline • Rahlstedt: 18.4 °C • Othmarschen: 18.1 °C • Wilhelmsburg: 18.3 °C • Volksdorf: 17.3 °C : : :

Aktuelle Wetterlage in Hamburg-Niendorf

Anfangs ist noch Hochdruckeinfluss wetterwirksam. Von Westen her nähern sich allerdings Tiefausläufer, die Norddeutschland in der kommenden Nacht überqueren. GEWITTER: Ab heute Abend von Westen her zum Teil starke GEWITTER, dabei STURMBÖEN bis 85 km/h (Bft 9), STARKREGEN um 20 mm in kurzer Zeit und HAGEL. WINDBÖEN: Am Montag verbreitet Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus West.
Zur weiteren Wettervorhersage - für die nächsten 3 Tage - geht es hier lang!

Letzte Aktualisierung, Sonntag, 22.04.2018 - 12:01 (nächste Aktualisierung um 16:00)

Thema des Tages

Die Erfassung des Sonnenscheins
Die beiden Hochdruckgebiete NORBERT und ONNI sorgten in den letzten Tagen bundesweit für ausgiebigen Sonnenschein und sommerliche Temperaturen. An den Wetterstationen des Deutschen Wetterdienstes wurde häufig die maximal erreichbare tägliche Sonnenscheindauer aufgezeichnet. Die Sonnenscheindauer gehört zwar nicht zu den wichtigsten meteorologischen Basisgrößen, sie wird aber zumindest in Deutschland flächendeckend erhoben. ... weiterlesen…

Aktuelles & Wetter News

Pollenexplosion!
19.04.2018 - Beitrag von O. Behn
  Wir Allergiker haben es ja 'gefeiert': Ende Februar Temperaturen um die -13°C und danach nur ein leichter Hauch von Frühling im März! Dann noch mal Ende März (Ostersamstag) einen Winternachschlag...die Natur traute dem Wetter einfach noch nicht über den Weg. Aber jetzt dreht der Frühling richtig auf, er hat sogar den Sommer ab heute zu Besuch! Und die beiden feiern jetzt mal eine richtige Pollenparty! Das bedeutet für uns Allergiker Höchstbelastung seit Anfang der Woche, denn die Frühblüher (z.B. Hasel) kommen jetzt erst hervor und vermischen sich mit den 'Normalblühern' (z.B. Gräser), die jetzt ganz normal in die Gänge kommen...
Viel Sonnenschein und Wärme in Sicht
15.04.2018 - Beitrag von O. Behn
 Ein neues Hoch ist zur Wochenmitte mit viel Sonnenschein und Wärme in Sicht! Ab Mittwoch gibt es Sonnenschein rund um die Uhr (>10 Std./Tag), so dass am Freitag wohl der erste Sommertag hier in Hamburg Einzug erhält, denn letztes Wochenende hatten wir ihn ja ganz knapp verpasst. Die Temperatur steigt dann sogar über 25°C. Leider ist noch nicht sicher, wie sich das nächste Wochenende entwickelt, denn insgesamt sollte es freundlich und warm bleiben, doch deutet sich von Norden her ein leichter Temperaturrückgang und aufkommende Schauerneigung an. Da bleibt noch abzuwarten welche Richtung die Wettermodelle bis dahin genau einschlagen.
Fast ein Sommertag...
09.04.2018 - Beitrag von O. Behn
 Es ist doch unglaublich...am Samstag vor einer Woche noch Schneetreiben und 0°C beim Osterfeuer und gestern dann fast ein Sommertag mit 24.7°C! Vom Winter innerhalb von einer Woche direkt in den Sommer...krasser geht es doch nicht, oder? Das soll uns jetzt egal sein, denn das Wochenende war 'bombe' und wir haben endlich den ersehnten Frühlingsstart gehabt...das dann auch noch an einem Wochenende! Die laufende Woche wird wechselhafter (etwas kühler und mal Regenschauer/Gewitter möglich), aber nicht ganz so schlecht...schauen wir mal, was uns der Frühling in den nächsten Wochen so beschert.
Kein Witz! Jetzt kommt der Frühling!
01.04.2018 - Beitrag von O. Behn
 N ein, kein Aprilscherz! Nachdem der Norden den Samstag im Schnee verbracht hat (Bild aus Gleschendorf/Ostsee), kommt ab Dienstag nun wirklich der Frühling! Lange mussten wir warten, nachdem der März 2018 deutlich kälter und sogar kälter als der Januar ausfiel, verabschieden sich nun die Winterluftmassen. Bereits am morgigen Ostermontag dreht die Strömung allmählich auf südliche Richtungen. Doch die Luft ist feucht und somit ziehen recht viele Wolken noch durch und die Temperaturen sind gedämpft. Ab Dienstag wird die Südströmung stärker und es gelangt deutlich wärmere Luft zu uns, selbst hier in Hamburg sind bis zu 15°C Grad möglich, Mittwoch sogar 17°C! Vom Spätwinter in den Frühsommer, alles innerhalb von einer Woche. Die Süddüse ist an und bringt uns im Verlauf der Woche, vor allem aber zum nächsten Wochenende Luft aus Afrika. Damit würden um 20°C am Sonntag möglich...krass!
Osterwetter 2018, eine 'zarte' Prognose...
23.03.2018 - Beitrag von O. Behn
 Der März war bisher viel zu kalt, kälter sogar als der Januar. Meteorologischer und auch kalendarischer Frühlingsanfang sind schon durch, nur das Wetter passt noch nicht. Wir blicken mal auf die nächste Woche. Winterliche Kaltluft hat sich nicht nur über Mitteleuropa eingenistet, sondern auch im Westen Europas bis in den Mittelmeerraum. Demnach wird es noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis sich die ersehnte Frühlingswärme durchsetzt - mal abgesehen von der vorübergehenden Milderung an diesem Wochenende. Doch wie geht es in Richtung Ostern weiter? Müssen wir die Ostereier im Schnee suchen? Genaue Prognosen für Ostern sind derzeit sehr schwierig und noch unsicher, aber Nachtfröste werden auf jeden Fall wieder an der Tagesordnung sein...
...er will uns nochmal piesaken...
13.03.2018 - Beitrag von O. Behn
 Ich weiss, aber es lässt sich nicht ändern. Der Winter kommt am Wochenende nochmal kurzfristig zurück! Am Samstag sieht es sogar nach Dauerfrost für mehr als 24 Std. aus...ab diesem Freitag wird mit einem sich über Skandinavien verstärkenden Hoch gerechnet. Während ein Tief über dem Atlantik weiterhin recht milde Luft in den Westen und Süden Deutschlands lenken soll, gelangt an der Südflanke des eben erwähnten Skandinavienhochs deutlich kältere Festlandsluft in den Nordosten. Im Grenzbereich der beiden unterschiedlichen Luftmassen könnte sich eine Luftmassengrenze entwickeln, an der sich Niederschläge bilden, die teils als Regen, aber eben auch teils als Schnee fallen. Wie lange diese kalte Phase andauern soll und wie weit die Kaltluft nach Westen und Südwesten vorankommt ist noch ungewiss. Für eine genaue Einschätzung ist es schlichtweg zu früh. Dennoch, Frost wird vor allem in den Nächten wieder ein Thema, tagsüber spielt uns dann aber die schon kräftige Märzsonne in die Karten, wodurch ein längeres Dauerfrostszenario derzeit nicht als wahrscheinlich gilt.
Pollenflugvorhersage weiterhin offline
11.03.2018 - Beitrag von O. Behn
  Nun geht sie langsam wieder los, durch die jetzt wohl entgültige Frühlingsphase (auch wenn es immer nochmal Nachtfröste gibt). Leider hat zum Jahresanfang der DWD seinen Server und komplettes Datenangebot (17.01.) in Form und Art umgestellt. Da ich nun nicht gerade der 'vom Himmel gefallene Programmierer' bin, kann ich leider nicht alles sofort anpassen. D.h. ich bin in diesem Bereich Autodidakt. Die Daten werden leider in einem Format bereitgestellt, welches für mich absolutes Neuland ist (json). Daher kann ich aktuell leider keine Daten in diesem Bereich darstellen, obwohl sie vorhanden sind. Aber wie heisst es so schön, ich bin stets bemüht...ich versuche daher - in der nahen Zukunft - eine adäquate Lösung zu finden.
Winterrückblick 2017/18
09.03.2018 - Beitrag von C. Salbert & O. Behn
 Der Dauerfrost der letzten Woche ist nun verschwunden und wir ziehen mal Bilanz. Wie war der Winter 2017/2018? Was waren die Highlights? Hier die Fakten: der Winter 2017/18 war auf alle drei Monate gesehen zu mild, deutschlandweit mit rund 1,4 Grad. Auch in Sachen Niederschlag gab es einen kleinen Aufschlag, vor allem Dezember und Januar waren viel zu nass, der Februar in den meisten Regionen dann zu trocken. Mit einem Plus von etwa 9 Prozent geht dieser Winter in die Statistik ein. Der Sonnenschein war leider viel zu ungerecht verteilt, während man bis Ende Januar oft gar kein oder nur wenig Sonne hatte, schlug der Februar mit überdurchschnittlich viel Sonne zu (knapp 90 Std. hier in HH-Niendorf).
Auch wenn der Februar oft sehr sonnig war, brachte er vor allem rund um die Ostsee auch kräftige Schneeschauer, bei Lübeck, Rügen sowie im Norden Schleswig-Holsteins sind lokal über 30 Zentimeter gefallen, mit dem böigen Ostwind kam es teilweise zu meterhohen Schneeverwehungen. Zum Schluss noch die höchste und niedrigste Temperatur, gemessen hier in HH-Niendorf diesen Winter (interessant hierbei, sie liegen gerade mal 6 Tage auseinander!):  11.7°C 05.03. um 14:40 und -12.8°C am 28.02.2018 um 7:21