Freitag, 9. Dezember 2016 - 04:47 Uhr (Nächste Datenaktualisierung heute um 05:02 Uhr) ::::: V4.10

Guten Abend! Herzlich willkommen auf der Internetseite der privaten Wetterstation in HH-Niendorf!

HH-Niendorf
Wetterstation Startseite    
Datenübertragung
Aktuelle Werte aus Hamburg-Niendorf
Freitag, 9. Dezember 2016 - 4:45
7.3 °c
Temp. gefühlt: 4.1 °c

1023 hPa
94 %
10.8 km/h
Südwest
0.0 l/m²
0.0 cm
0 min.
Der Himmel über HH-Niendorf ist zur Zeit dunkel.
Wetterradar
 
Warnungen
 
14 Tage Trend
Radarbild vom:
09.12.2016 - 04:27
Aktuelle Warnlage
in Hamburg:
Hier geht es zur
aktuellen Vorhersage:
10 Tage Trend
...egal ob Regen/Schnee/Unwetter - hier könnt Ihr nachschauen!
Andere Stadtteile >>> Niendorf-Nord: 7.7 °C
Eidelstedt: offline
Poppenbüttel: 7.4 °C
Rahlstedt: 7.7 °C
Othmarschen: 7.3 °C
Wilhelmsburg: 7.7 °C
Volksdorf: 7.8 °C

Aktuelle Wetterlage in Hamburg-Niendorf

Mit einer westlichen Strömung wird milde und feuchte Luft nach Norddeutschland geführt. WIND: Vor allem an der Nordsee treten anfangs und in der Nacht zum Samstag WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest auf. Zur weiteren Wettervorhersage - für die nächsten 3 Tage - geht es hier lang!

Letzte Aktualisierung, Freitag, 09.12.2016 - 04:08:58

Thema des Tages

Der Rutsch durch den Winter
Wer kennt das nicht: Der Wecker klingelt, man denkt sich: "Nur noch einmal rumdrehen" und zack, hat man verschlafen. Nun aber husch, husch zum Auto und schnell zur Arbeit. Doch Vorsicht: Derzeit können die Straßen morgens gefährlich glatt sein, und das liegt nicht immer am (medial häufig verwendeten Begriff) "Glatteis". Vielmehr unterscheiden wir Meteorologen grundsätzlich zwischen den Begriffen "Reifglätte", "Glätte durch gefrierende Nässe", "Schneeglätte" und "Glatteis". ... weiterlesen…

Wetter BLOG & Aktuelles

Wetter am 1. Adventswochenende
25.11.2016 - Beitrag von O. Behn
 Das erste Adventswochenende steht uns nun in diesem Jahr bevor und es ist insgesamt hochdruckbeeinflusst. In den Morgenstunden ist mit leichtem Frost und dichten Nebelfeldern zu rechnen, so wie heute. Das bedeutet: Aufgepasst im morgendlichen Straßenverkehr. Es kann wieder glatt werden. Am Samstag sorgt dann tagsüber Hochdruckeinfluss für trübes Allerlei mit wenigen Wolkenlücken (~7°C). Abgesehen von einzelnen Nieselregentropfen bleibt es auch trocken.  Am Sonntag setzt sich von Norden her zunehmend die Sonne durch (~8 bis 9°C).

Wie wird der Winter 2016/2017?
19.11.2016 - Beitrag von F. Abel & O. Behn
 Die Frage stellen sich wohl alle Wetterinteressierten seit ein paar Wochen. Erste Anzeichen gab es ja schon Anfang/Mitte November. Das Laub war noch nicht ganz von den Bäumen und der erste Schnee war da, mit Temperaturen im Dauerfrostbereich (teilweise über 24h). Nicht schlecht, aber für eine Trendprognose muss das 'grosse Ganze' betrachtet werden. Aktuell gibt es extrem wenig Meereis - hat das Folgen für unseren Winter? Schauen wir uns das mal genauer an.
weiterlesen…

Sonntag Schnellläufer?
17.11.2016 - Beitrag von F. Föst & O. Behn
 Durch den eher frühwinterlichen Wettercharakter zeichnete sich der Herbst bislang nicht durch seine für ihn sonst typischen Stürme zu dieser Jahreszeit aus. Mit der Umstellung der Wetterlage bestehen nun Chancen auf den ein oder anderen Herbststurm. Zwischen Island, Großbritannien und der Westküste Norwegens nistet sich ein umfangreiches Tiefdruckgebiet ein, auf dessen Vorderseite milde Atlantikluft zu uns gelangt. An der westlichen Flanke dieses Tiefs gelangt Kaltluft auf den mittleren Atlantik und es bilden sich Randtiefs, die im Eiltempo (sog. Schnellläufer) um das "große" Tiefdruckgebiet ostwärts auf Westeuropa zuziehen.
weiterlesen…

Ein Hauch von Winter Teil II...
09.11.2016 - Beitrag von O. Behn
  Brrrr....So kann man auch mal daneben liegen! Was erst als sehr kurzes 'Wintermezzo' am Ende der letzten Woche von den einzelnen Wettermodellen als wahrscheinlich errechnet wurde, ist jetzt noch intensiver (Kälte) und dauert auch noch länger an (Wochenende). Das Tief "Husch" hat auf seiner Rückseite doch noch intensiver kalte, skandinavische Luft angesogen. Nun haben wir hier seit über 24 Std. Dauerfrost, eine zarte Schneedecke und aktuell satte -4°C! Frostfrei wird es dann erst wieder Anfang/Mitte der nächsten Woche sein. 

Ein Hauch von Winter Teil I...
05.11.2016 - Beitrag von O. Behn
  So sieht es aktuell für die nächste Woche aus. Auf dem Weg zur Arbeit müssen wir uns jedenfalls warm anziehen. In der Nacht und in den Morgenstunden wird es Temperaturen um die Null Grad geben und auch etwas darunter (-2°C Dienstag). Bodenfrost auf jedenfall, so dass es glatt werden könnte. Also, aufgepasst auf dem Weg zur Arbeit! Die Autofahrer unter Euch bitte etwas früher aufstehen (Scheiben freikratzen), spätestens jetzt sollten auch die Winterreifen aufgezogen werden! Tagsüber lungern die Temperaturen weiter im einstelligen Bereich von 4°C (Dienstag) und 7°C (Freitag) rum. Dann steigen die Temperaturen wieder etwas...

Trübster Oktober seit fast 20 Jahren...
31.10.2016 - Beitrag von C. Salbert & O. Behn
 Golden kann man diesen Oktober nicht nennen, er zeichnete sich oft grau und trist ab. In Sachen Sonnenschein fehlt knapp die Hälfte der sonst üblichen Dosis. Besonders wolkenverhangen oder neblig war es in Sachsen, Franken und Thüringen, dort gab es fast nur ein Drittel des "normalen" Sonnenscheins. Etwas mehr Lichtblicke brachte der Herbstmonat in Niedersachsen und Baden-Württemberg. Deutschlandweit war der Oktober 2016 so trüb wie seit 1998 nicht mehr, nur in dem Jahr sowie 1974 gab es noch weniger Sonnenschein zu vermelden. Hier bei uns habe ich gerade mal 48 Std. Sonnenschein messen können - letztes Jahr hatten wir fast das Doppelte, nämlich 80 Std. Sonnenschein. Zum Ende der Woche wird es nun  wesentlich frischer. Nur noch einstellige Temperaturen am Tag und nachts Bodenfrostgefahr - der Herbst ist da und der Winter nicht mehr weit entfernt.

Der Sommer 2016 - ein kurzes Resumee
25.10.2016 - Beitrag von O. Behn
 Auch wenn Ihr es nicht glauben wollt, er war überdurchschnittlich gut, wenn man den reinen Sommertagen glauben schenken darf. Der gemessene Mittelwert der letzten 10 Jahre an meiner Station beträgt 28 Sommertage. In 2016 hatten wir 35 Tage - 7 über dem Durchschnitt. Nur 2014 (39) und im Fussballsommer 2006 (38) lagen wir darüber. Nun gut, das sagt noch lange nichts darüber aus, ob es an diesen Tagen geregnet hat, oder es bewölkt war. Die Sommertage waren leider auch etwas auseinandergerissen, denn sie verteilten sich über viereinhalb Monate. Mehr als 8 Sommertage am Stück (06.05.-11.05./30.05.-07.06./20.07.-25.07./24.08.-26.08./12.09-15.09.) gab es leider nicht. Daher war er 'gefühlt' bei vielen doch nicht so prickelnd. Nachschauen könnt Ihr hier, bei den Meteorologischen Tagen. Soviel zum Thema Statistiken und ihre gefühlte Wahrheit...

Es wird kälter, aber...
22.10.2016 - Beitrag von O. Behn
 ...Frost ist vorerst nicht dabei. Heute morgen um 8:35 hatten wir schlappe 3,9°C - ja das ist schon ganz schön frisch. Zwar wird es nachts immer nur noch einstellige Temperaturen geben und tagsüber gerade mal zweistellige, aber frostige Nächte sind noch nicht in Sicht - ich bezeichne die aktuelle Wetterlage eher als potenzielles Schnupfenwetter. Vorbeugung ist hier das Schlüsselwort und ein gestärktes Immunsystem die Basis, um mögliche Krankheitserreger abzuwehren. Sport, zumindest ausreichende Bewegung, genügend Schlaf, aber auch Saunagänge stärken unser Abwehrsystem.